AKTUELLES
Vorstand
Termine 2019
Training
Unser Hundeplatz
Erfolge
Unsere Teams
Deckrüden
Züchter
Unvergessen
Fotogalerie
 Lehrgänge/Workshops
Bomber 2014
Bomber 2013
Bomber Okt. 2012
Bomber Juli 2012
Bomber 2010/2011
Bindels 2010
Scherk 2011
Mirjam Knauer 2014
Sponsoren
Jubiläum 50 Jahre
Tipps für Hundler
Historisches
So finden Sie uns...
Unterkünfte
Links
Kontakt-Formular
Impressum
Datenschutzerklärung

 

 

 

 

 

 

Lernen in ganz kleinen Schritten

Lehrgang mit Uta Bindels

 

Hundeausbildung ist ein weites Feld – nur begrenzt durch die Lerngesetze der klassischen, operanten und instrumentellen Konditionierung sowie das Tierschutzgesetz. Dass dabei nicht nur ein Weg zum Ziel einer Vielseitigkeitsprüfung für Gebrauchshunde (VPG) führt, hat die erfolgreiche Trainerin, Malinois-Züchterin  und Mannschaftsweltmeisterin Uta Bindels (Deisslingen) mit ihrem Wochenendlehrgang beim Boxer Klub Oberstenfeld den 17 Hundeführerinnen und Hundeführern vermittelt. 

 

 

 

Den Ruf der „Clicker-Tante“ hat Uta Bindels weg, seit sie mit ihrem Konzept des „Lernens am Erfolg“ quer durch Deutschland und auch in Australien Seminare gibt. Von nicht wenigen Hundesportlern, die den Einsatz des Clickers als „Kindergarten“ abtun, wird sie belächelt. Andere – und zunehmend mehr – nutzen den „Knackfrosch“, um ihren Hunden zu mehr Selbstständigkeit, Selbstbewusstsein, Aktivität und einem größeren Repertoire von Verhaltensweisen zu verhelfen. Was wiederum die Arbeitsfreude und Triebausdauer der Hunde steigert. Dabei war Uta Bindels zu Beginn ihrer hundesportlichen Laufbahn nach eigenen Worten selbst eine Clicker-Gegnerin. „Wirres Zeug“ dachte sie sich, kam dann aber über die Theorie und das Vorbild der US-amerikanischen Verhaltensbiologin und Delfintrainerin Karen Pryor zur Praxis einer gewaltfreien und stimulierenden Ausbildung von Hunden. Heute ist sie eine kompetente Hundesportlerin und eine mit Hunden und Menschen geduldige Trainerin, die zwar den Einsatz des Clickers propagiert, aber stets offen ist für neue Wege. 

 

 

 

 

 

Dass der Clicker nicht die Lösung aller Probleme ist, sondern ein Hilfsmittel – daran ließ Uta Bindels keinen Zweifel. Den Einsatz der Leine (um unerwünschtes Verhalten zu blockieren oder zu verändern) kann er ebenso wenig ersetzen wie die menschliche Stimme oder das vorausschauende Denken des Hundeführers. Kernpunkt einer jeden Methode, sagt Uta Bindels, ist die Notwendigkeit, dem Hund eine klare Vorstellung davon zu geben, was und wie er etwas tun soll. Weiß er dann, was er lernen soll, beginnt Ausbildung erst – und zwar in ganz kleinen Schritten. Erst die Verkettung einzelner Übungen, das Fortschreiten vom Bekannten zum Unbekannten  knüpft dauerhafte Verhaltensknoten, die sich schließlich zu einem prüfungsrelevanten und stabilen Netz verschiedener Übungen verbinden. Hier werden im Übungsbetrieb wohl die schwerwiegendsten Fehler gemacht. Wenn sich Ungeduld mit schlechtem Timing bei der Belohnung mischt, werden Fehler eingebaut, die später nur noch schwer zu korrigieren sind. Ein weiteres Credo der Hundetrainerin: Fehlverhalten im Lernprozess wird am besten ignoriert. Der Entzug von Sympathie und Sozialkontakt verändere Hundeverhalten meist effektiver als ein „gewaltsamer“ Strafreiz, sagt sie. 

 

 

 

 

In der praktischen Arbeit auf dem Platz – und das beileibe nicht nur mit dem Clicker – zeigte Uta Bindels bei verschiedenen Übungen von der korrekten Fußposition bis zum Apportieren und Voraus, was sie unter ihrem Konzept des Lernens am Erfolg versteht. 

 

Grundsätze der Ausbildungsmethode von Uta Bindels: 

  • Fehler ignorieren

  • richtiges Verhalten belohnen

  • körperliche Manipulation vermeiden

  • Vorsicht beim beim Einsatz der Körpersprache

  • Verzicht auf körperliche Hilfen (etwa beim Fußgehen die angewinkelten Arme oder das Bewegen der Schultern bei Wendungen oder vor der Grundstellung)

  • Motivationslage des Hundes beachten

  • Lernsituation günstig gestalten (zu Beginn des Ausbildungsprozesses wenig Außenreize setzen)

  • kleine Hinweise und Hilfestellungen sind erlaubt, um den Lernprozess in bestimmte Bahnen zu lenken

  • Absichern der Übungen durch sich langsam steigernde Ablenkungen

 



 

 

 

Boxer Klub e.V. Sitz München - im VDH | Landesgruppe II Baden-Württemberg